Aktuelles

Töster Kultur Momente  – September – November 2020

Link zur Programmübersicht:

Programm Töster Kulturmomente

Newsletter TösterKultur e.V.

Newsletter 3

Newsletter 2

Newsletter 1

Friedensangebot der Gemeinde ?

Anfang Oktober hat der Verein TösterKultur e.V. seitens der Gemeinde einen Anteil seiner Vorlaufkosten für die Töster Kulturtage 2020, die für die Einrichtung der Website und für Designkosten angefallen waren, erstattet bekommen. Nach der Versagung der 5000€, die ursprünglich im Haushalt für die Kulturtage veranschlagt waren, wenigstens eine kleine Anerkennung des Engagements des Orgateams der Kulturtage. Der Vorstand hofft, dass die Zukunft ein positives Verhältnis zur politischen Führung der Gemeinde bereit hält.

Töster Kulturmomente laufen an

Mit den Töster Kulturmomenten haben wir ein neues Kulturkonzept entwickelt, das sich über den Herbst erstreckt und eine breite Palette an kleinen, überschaubaren und hoffentlich coronafesten Angeboten enthält und bewirbt! Neben reinen Vereinsveranstaltungen gibt es Veranstaltungen, bei denen wir kooperieren und welche, die wir werblich unter dem Schirm der Töster Kulturmomente aufgenommen haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie sich bei vielen Veranstaltungen per E-Mail oder per Telefon vorher anmelden müssen, Corona macht es nötig.

Wir legen los. Obwohl uns seitens der Politik die finanzielle Grundlage für die Töster Kulturtage entzogen wurde, verfolgen wir unser Ziel, Kunst und Kultur für ein lebendiges Tostedt zu fördern. Und wir dürfen schon jetzt einigen Unterstützern danken, die uns finanziell dabei helfen, wie die Volksbank, die Spethmann Stiftung und andere. Schauen Sie hierfür auf die Seite Unterstützer

Wir werben für diese Veranstaltungen sowohl über diese website als auch mit einem Flyer, den wir in der Samtgemeinde Tostedt an den üblichen Stellen auslegen.

JULI 2020KEINE 5000 EURO VON DER GEMEINDE

Die Gemeinde Tostedt ließ sich von den Argumenten des Organisationsteams, die Kulturtage unter Berücksichtigung der Coronabedingungen durchführen zu können, nicht überzeugen. Für diejenigen, die gerade in kulturarmer Zeit, eine Möglichkeit bieten wollten, Kultur wieder sichtbar zu machen, war die Entscheidung der Gemeinde eine große Enttäuschung!

Diese Enttäuschung möchten wir aber nicht an die Kulturschaffenden weitergeben, sondern wir möchten allen Mut machen, sich trotz alledem Veranstaltungen zu überlegen, die auch in der Coronazeit durchgeführt werden können. 

Während einer Videokonferenz wurden schon Ideen besprochen, die jetzt in Untergruppen ausgearbeitet werden sollen (Schaufensterausstellungen der Maler/innen, Lesungen, Märchenwanderungen, Street Art, Kunsthandwerk, ein Bouleevent, ein Workshop zu japanischen Gedichten/ Haikus, Musik auf öffentlichen Plätzen oder Gärten). Alle Programmpunkte müssen so organisiert werden, dass Abstands- und Hygieneregeln beachtet werden. Sicherlich keine leichte Aufgabe, aber auch kein Grund, sich davon abhalten zu lassen, Kultur wieder in unserem Ort sichtbar werden zu lassen. 

Viele Großveranstaltungen wurden aus gutem Grund in Tostedt abgesagt, darum versuchen wir in der Zeit von September bis Dezember ein kleines Programm auf die Beine zu stellen. So zeigen wir, dass  kulturelle Lebendigkeit möglich ist.

Mai 2020 – TösterKultur e.V. – Verein erfolgreich gegründet!

Das Corona-Virus führte zu drei Anläufen, bis endlich im Online-Verfahren die Gründungsversammlung für den Verein TösterKultur durchgeführt werden konnte. Am 22. März 2020 war es dann soweit. Sieben Frauen und ein Mann bringen die Kulturszene von Tostedt auf ein neues Niveau. Es sollte dann allerdings noch einige Wochen dauern, bis die Eintragung ins Vereinsregister erfolgen konnte, auch in dieser Phase war das Corona- Virus für den Ablauf hinderlich. Umso größer war die Freude, als am 5. Mai 2020 die Nachricht über die Registereintragung am Sitz des Vereins, Am Helferichheim 17 in Tostedt, eintraf. Seither sind wir dabei, die notwendigen logistischen Schritte vorzunehmen, die mit einer Vereinsgründung verbunden sind: Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft, Antrag auf Feststellung einer vorläufigen Gemeinnützigkeit beim Finanzamt, Information an die Verwaltung, Antrag auf Kontoeröffnung, Klärung von Versicherungsfragen und und und.

Was treibt uns an? Die Verwaltung der Gemeinde Tostedt gab dem Orgateam nach den Töster Kulturtagen 2019 die Rückmeldung, dass eine Vereinsgründung wünschenswert wäre, um das Verfahren der finanziellen Regelungen auf Verwaltungsseite zu erleichtern. Im Orgateam der Kulturtage wurde dieses Ansinnen diskutiert und führte zu dem Entschluss, die Arbeit im Kulturbereich möglichst mit einer gemeinnützigen Vereinsgründung auf bessere Füße zu stellen. Die Gründer waren sich darüber einig, dass es nicht nur um eine Erleichterung der finanziellen Regelungen mit der Gemeinde gehen kann, sondern um eine zukunftsoffene und umfassende Stärkung der Kunst- und Kulturszene in der Samtgemeinde.

Der Verein hat einen vierköpfigen Vorstand, 1. Vorsitzender ist Dr. Harry Kalinowsky, Gudrun Hofmann, eine der Initiatoren der Töster Kulturtage ist 2. Vorsitzende, Schriftführerin ist Ingrid Zirpins und Schatzmeisterin Karin Rogge-Wokittel, alle bekannt aus dem Orgateam der Töster Kulturtage 2019.

Wir haben bei der Gründung eine vorläufige Beitragsordnung und einen Finanzplan beschlossen. Hinsichtlich der Mitgliedschaft unterscheiden wir zwischen ordentlichen und passiven Mitgliedschaften, um auch reine Fördermitgliedschaften möglich zu machen. Und wenn alle Mitglieder über eine E-Mail-Adresse verfügen, können wir auch Online- Versammlungen durchführen.

Abbildung: Vorstand TösterKultur e.V., Collage: Dr. Kalinowsky

In der Struktur des Vereins haben wir das Moment der Projektgruppen eingeführt, um offen zu sein für neue und andere Aktivitäten. Für die Töster Kulturtage wurde Gudrun Hofmann zur Leiterin der Projektgruppe gewählt. Eine Mitarbeit in den Projekten steht ausdrücklich auch Nichtmitgliedern frei. Gudrun Hofmann freut sich auf Ihre Aufgabe: „Die Erfahrung mit Corona hat uns gezeigt, man kann auch mit Abstands- und Kontaktauflagen tätig werden. Wir wollen jetzt die Künstler und Musiker dazu auffordern, sich trotz Corona an lebendige Kulturtage 2020 zu machen. Es gibt Alternativen! Wir wollen sie dabei unterstützen.“

Eines ist aber auch klar, ohne Unterstützung des Vereins durch die Bürgerinnen und Bürger, die Verwaltung und die Unternehmer und Selbstständigen aus Tostedt, sind unsere Möglichkeiten zu begrenzt. Wir brauchen Menschen, die uns dabei tatkräftig, ideell und finanziell unterstützen, damit Tostedt eine Kunst- und Kulturszene pflegen kann, die unsere Samtgemeinde und Einzelgemeinden auch auf diesem Feld lebenswert machen.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!
Dr. Harry Kalinowsky, 1. Vorsitzender

21.04.2020 Überlegungen zur aktuellen Lage

Die Kulturtage 2020 werden nicht im gleichen Rahmen stattfinden wie 2019. Da hat uns die Coronakrise einen Strich durch die Rechnung gemacht. Kultur ist wichtig für uns Menschen, besonders in der aktuellen Situation. Deshalb beobachten wir die Lage und werden kurzfristig bekanntgeben, in welchem Rahmen die Kulturtage in diesem Jahr stattfinden können.

Der Verein „TösterKultur“ wurde trotz Krise auf den Weg gebracht. Ziel ist es, eine lebendige Kulturszene in Tostedt zu fördern. Die Kulturtage 2019 haben einen Einblick in die vielen Bereiche des künstlerischen Schaffens aufgezeigt.

Sobald die Eintragung ins Vereinsregister vollzogen ist, werden wir uns hier vorstellen. Bis dahin bitten wir um etwas Geduld.

17.02.2020 Anstoß für die Töster Kulturtage 2020 erfolgt!

Mit dem ersten Vernetzungstreffen interessierter Künstler und Musiker ist am Samstag, dem 15. Februar, der Anstoß für die Töster Kulturtage 2020 erfolgt. 

Um die 30 Interessierte fanden sich im Jugendzentrum von Tostedt ein, um in die Planung für 2020 einzusteigen. Mit einem Rückblick auf 2019 und dem Ausblick auf 2020 eröffnete Moderator Dr. Harry Kalinowsky das Treffen.  Bei der Sammlung der ersten Veranstaltungsideen zeigte sich, dass viele daran interessiert sind, sich mit neuen Angeboten oder Themen zu präsentieren. Da die Planungsphase bis Anfang Mai läuft, gibt es noch viele potentielle Termine, die frei und ohne Überschneidung mit anderen Veranstaltungen sind.

Insbesondere das Abschlusswochenende vom 25.-27. September bietet noch viel Raum für kreative Angebote. Wer neugierig geworden ist und überlegt, sich mit einem Angebot zu beteiligen, kann entweder hier über unsere website www.toesterkultur.de  den Anmeldebogen runterladen oder wendet sich an Ingrid Zirpins, ingrid.zirpins@goolgemail.com .

Bei ihr kann man auch in Erfahrung bringen, in welchen Räumlichkeiten es möglich sein könnte, eine Ausstellung oder Veranstaltung durchzuführen. Auf dem Treffen wurde auch die Möglichkeit angesprochen, die große Bühne des Töster Kreis anzumieten, um mehreren Musikern und Gruppen oder Künstlern an einem Tag gemeinsam eine Bühne zu bieten.

Die Programmfindung für die Töster Kulturtage 2020 steht noch am Anfang. Es bleibt aber bei dem Grundsatz des letzten Jahres: Die Künstler und Veranstalter sind für ihre Veranstaltung selbst verantwortlich. Vernetzung mit höchstmöglicher Transparenz, die ggf. für Klärungen bei konkurrierenden Veranstaltungen nötig sein kann, sowie das allgemeine Marketing ist die Aufgabe des Organisationsteams, das sich über Verstärkung sehr freuen würde. Es gilt, wie Initiatorin Gudrun Hofmann betonte, den Schwung und die positive Resonanz aus dem Jahr 2019 für die Töster Kulturtage 2020 zu nutzen.

Dr. Harry Kalinowsky, zuständig für Pressearbeit im Organisationsteam der Töster Kulturtage