Der Verein

Am 22. März 2020 war es soweit: Sieben Frauen und ein Mann bringen die Kulturszene von Tostedt auf ein neues Niveau. Es sollte dann allerdings noch einige Wochen dauern, bis die Eintragung ins Vereinsregister erfolgen konnte, auch in dieser Phase war das Corona-Virus für den Ablauf hinderlich. Umso größer war die Freude, als am 5. Mai 2020 die Nachricht über die Registereintragung am Sitz des Vereins, Am Helferichheim 17 in Tostedt, eintraf. Seither sind wir dabei, die notwendigen logistischen Schritte vorzunehmen, die mit einer Vereinsgründung verbunden sind: Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft, Antrag auf Feststellung einer vorläufigen Gemeinnützigkeit beim Finanzamt, Information an die Verwaltung, Antrag auf Kontoeröffnung, Klärung von Versicherungsfragen und und und.

Was treibt uns an? Die Verwaltung der Gemeinde Tostedt gab dem Orgateam nach den Töster Kulturtagen 2019 die Rückmeldung, dass eine Vereinsgründung wünschenswert wäre, um das Verfahren der finanziellen Regelungen auf Verwaltungsseite zu erleichtern. Im Orgateam der Kulturtage wurde dieses Ansinnen diskutiert und führte zu dem Entschluss, die Arbeit im Kulturbereich möglichst mit einer gemeinnützigen Vereinsgründung auf bessere Füße zu stellen. Die Gründer waren sich darüber einig, dass es nicht nur um eine Erleichterung der finanziellen Regelungen mit der Gemeinde gehen kann, sondern um eine zukunftsoffene und umfassende Stärkung der Kunst- und Kulturszene in der Samtgemeinde.

Der Verein hat einen vierköpfigen Vorstand, 1. Vorsitzender ist Dr. Harry Kalinowsky, Gudrun Hofmann, eine der Initiatoren der Töster Kulturtage ist 2. Vorsitzende, Schriftführerin ist Ingrid Zirpins und Schatzmeisterin Karin Rogge-Wokittel, alle bekannt aus dem Orgateam der Töster Kulturtage 2019.

Wir haben bei der Gründung eine vorläufige Beitragsordnung und einen Finanzplan beschlossen. Hinsichtlich der Mitgliedschaft unterscheiden wir zwischen ordentlichen und passiven Mitgliedschaften, um auch reine Fördermitgliedschaften möglich zu machen. Und wenn alle Mitglieder über eine E-Mail-Adresse verfügen, können wir auch Online- Versammlungen durchführen.

In der Struktur des Vereins haben wir das Moment der Projektgruppen eingeführt, um offen zu sein für neue und andere Aktivitäten. Für die Töster Kulturtage wurde Gudrun Hofmann zur Leiterin der Projektgruppe gewählt. Eine Mitarbeit in den Projekten steht ausdrücklich auch Nichtmitgliedern frei. Gudrun Hofmann freut sich auf Ihre Aufgabe: „Die Erfahrung mit Corona hat uns gezeigt, man kann auch mit Abstands- und Kontaktauflagen tätig werden. Wir wollen jetzt die Künstler und Musiker dazu auffordern, sich trotz Corona an lebendige Kulturtage 2020 zu machen. Es gibt Alternativen! Wir wollen sie dabei unterstützen.“

Eines ist aber auch klar, ohne Unterstützung des Vereins durch die Bürgerinnen und Bürger, die Verwaltung und die Unternehmer und Selbstständigen aus Tostedt, sind unsere Möglichkeiten zu begrenzt. Wir brauchen Menschen, die uns dabei tatkräftig, ideell und finanziell unterstützen, damit Tostedt eine Kunst- und Kulturszene pflegen kann, die unsere Samtgemeinde und Einzelgemeinden auch auf diesem Feld lebenswert machen.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!
Dr. Harry Kalinowsky, 1. Vorsitzender

Download der Satzung vom Verein TösterKultur e.V.