Foto: Kali­now­sky

 

In Covid-Zei­ten ist es nicht leicht, die Part­ner­schaft mit der fran­zö­si­schen Gemein­de Mor­laàs leben­dig zu hal­ten. Mit zwei grö­ße­ren Aktio­nen haben wir vom Freun­des­kreis Mor­laàs ver­sucht, die Ver­bin­dung zu unse­ren Freun­din­nen und Freun­de in Mor­laàs zu pfle­gen. Wir haben 2021 eine Sel­fie­ak­ti­on mit Mas­ken gestar­tet und dem Comi­té de Jume­la­ge zukom­men las­sen. Beson­ders eng wur­den die Bezie­hun­gen zumin­dest digi­tal wie­der auf­ge­nom­men, um 2021 den Song “Mon Coeur t‘aime” video­gra­fisch zu gestal­ten. Am 17. April 2021 fand im Rah­men eines Zoom-Mee­tings, an dem auch fran­zö­si­sche Freun­de teil­nah­men, die Pre­mie­re des Musik­vi­de­os statt. Wir dan­ken allen Betei­lig­ten an die­sem Pro­jekt für ihre tol­le Mit­wir­kung. Das Ergeb­nis des Ver­eins Tös­ter­Kul­tur e.V. fin­det sich auf You­tube auf dem “Tös­ter Kul­tur­ka­nal”.

Da auch im Herbst 2021 die Pan­de­mie noch eine gro­ße Her­aus­for­de­rung war, haben wir von der Idee der Weih­nachts­fei­er wie­der Abstand genom­men. Wir wer­den uns bemü­hen, nach Abklin­gen der pan­de­mi­schen Lage, eine Fei­er anzu­set­zen. Wer sich dafür inter­es­siert und ger­ne mal den Freun­des­kreis Mor­laàs ken­nen­ler­nen will, schi­cke bit­te eine E‑Mail an harry.kalinowsky@toesterkultur.de, er oder sie erhält dann die kon­kre­te Ein­la­dung (ver­mut­lich ist 3G oder 2G-Voraussetzung).

Har­ry und Mari­an­ne Kali­now­sky haben ihren Frank­reich­auf­ent­halt im April 2022 genutzt, um den Kon­takt mit dem Comi­té de Jume­la­ge zu pfle­gen. Sie wur­den zu einem Essen ein­ge­la­den, bei dem sie die Gele­gen­heit beka­men, neben Mit­glie­dern des Comi­tés auch den aktu­el­len Bür­ger­meis­ter Joël Segot und zwei Mit­glie­der des Rates ken­nen­zu­ler­nen. In einer ange­neh­men und kon­struk­ti­ven Gesprächs­at­mo­sphä­re wur­den die der­zei­ti­gen Schwie­rig­kei­ten bespro­chen, für die Part­ner­schafts­ar­beit neue Vor­stands­mit­glie­der und gene­rell an einem Aus­tausch inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zu gewin­nen. An den Schu­len sei der Anteil der Deutsch ler­nen­den Schü­ler nicht mehr sehr hoch. Da müs­se etwas gesche­hen. Es wur­de dar­auf hin­ge­wie­sen, dass ein Aus­tausch in die­sem Jahr in Rich­tung Tos­tedt nicht zu orga­ni­sie­ren sei. Es wür­de also dar­auf ankom­men, für 2023 einen guten Ter­min zu fin­den und recht­zei­tig fest­zu­le­gen. Hier­für wür­de eine Ein­la­dung durch die Bür­ger­meis­te­rin von Tos­tedt erfor­der­lich sein. Der Pres­se­ar­ti­kel über das Musik­vi­deo: Mon Coeur t‘aime, vom April 2021 aus dem Nord­hei­de Wochen­blatt war extra für die Poli­tik in Mor­laàs über­setzt wor­den von Bär­bel Perisser.

Alles in allem ein frucht­ba­rer Dia­log über die der­zeit im schwe­ren Fahr­was­ser befind­li­che Part­ner­schafts­ar­beit von Tos­tedt und Morlaàs.

 

v.l.n.r. Pierre Caze­na­ve (Rat Mor­laàs), Fran­cet­te Bon­ahon (Comi­té), Chris­ti­an Lami­ral (Comi­té), Mari­an­ne und Har­ry Kali­now­sky (Tös­ter­Kul­tur), Sophie Valle­cil­lo (stv. Bür­ger­meis­te­rin), Bär­bel Peris­ser (Comi­té)

Mit der Inte­gra­ti­on des Freun­des­krei­ses Mor­laàs als Pro­jekt­grup­pe Mor­laàs im Tös­ter­Kul­tur e.V. haben wir im März 2021 dem bür­ger­schaft­li­chen Enga­ge­ment für die Deutsch-Fran­zö­si­sche Freund­schaft ein orga­ni­sa­to­ri­sches Dach gege­ben und wir sind seit­her Mit­glied in der Ver­ei­ni­gung Deutsch-Fran­zö­si­scher Gesell­schaf­ten für Euro­pa. Auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung im März 2022 haben wir zudem den Sat­zungs­zweck um den Aspekt: För­de­rung der Part­ner­schaft mit Mor­laàs erweitert.